News

10-07-18

TEILNEHMER DER BERLIN ART WEEK 2018 STEHEN FEST

Es gibt bereits jetzt einen guten Grund, sich auf den Herbst und die kühleren Tage des Jahres zu freuen: Mit den Kunstmessen art berlin und Positions Berlin Art Fair, 15 Museen und Ausstellungshäusern, zwei Kunstvereinen, einem Theater sowie 11 Berliner Privatsammlungen und 20 Projekträumen präsentiert die Berlin Art Week erneut alle Facetten der Berliner Kunstlandschaft.

Die Partner der Berlin Art Week 2018 sind:

art berlin, POSITIONS Berlin Art Fair, Akademie der Künste, Berliner Festspiele/Immersion, Berlinische Galerie, C/O Berlin, daadgalerie, Gropius Bau, Haus am Waldse, Haus der Kulturen der Welt, HAU Hebbel am Ufer, Jüdisches Museum Berlin, KINDL — Zentrum für zeitgenössische Kunst, KW Institute for Contemporary Art, me Collectors Room / Stiftung Olbricht, Nationalgalerie — Staatliche Museen zu Berlin, Hamburger Bahnhof, Neuer Berliner Kunstverein (n.b.k.), neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK), PalaisPopulaire, Schering Stiftung

Die teilnehmenden Privatsammlungen der Berlin Art Week 20218 sind:

EAM Collection, Julia Stoschek Collection Berlin, Kienzle Art Foundation, Kunstsaele Berlin, Museum Frieder Burda | Salon Berlin, Salon Dahlmann; Sammlung Boros, Sammlung Ivo Wessel, SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin, The Feuerle Collection, Wurlitzer Pied A Terre Collection

Die teilnehmenden Projekträume der Berlin Art Week 2018 sind:

Ashley Berlin, Auditive Social Network (Cashmere Radio, reboot.fm), ausland / projekt archiv e.V., Axel Obiger, b_books, Büro BDP / Broken Dimanche Press, COPYRIGHTberlin, Decad, die raum, DISPLAY, Fotogalerie Friedrichshain, GSL Projekt, Kinderhook & Caracas, MAVRA, NON Berlin, sign, CIAT, Sonntag, SPEKTRUM art science community, stay hungry, zwanzigquadratmeter (zqm)