Kalender

  • Mi 26.09
  • Do 27.09 , 20:00h
  • Fr 28.09
  • Sa 29.09
  • So 30.09

Courtesy: Künstlerin / Foto: Wim Kox, Köln
Courtesy: Privatsammlung, Innsbruck / Foto: Sunah Choi

Eröffnung , Art Awards
Hannah-Höch-Preis

Eröffnung und Preisverleihung 27 SEP, 20 Uhr (begrenztes Platzkontingent)

Eröffnung und Preisverleihung Hannah-Höch-Preis

Christiane Möbus. Holzauktion
Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin 2018

Christiane Möbus erhält den Hannah-Höch-Preis des Jahres 2018 für ihr herausragendes künstlerisches Lebenswerk. Seit 1970 erschafft sie mit ihren Installationen, Performances, Fotoarbeiten, Filmen und Texten poetische Sinnbilder. Ihre Arbeiten verweisen stets auf existenzielle Themen; ihre oft merk-würdigen Assoziationen verleiten dabei zu Erkenntnissen unserer selbst. In der Nikolaikirche in Berlins Mitte zeigt sie eine Reihe älterer, neuerer und neuester Arbeiten. Zu den älteren Werken zählt "versetzte Ladung" von 1983, zwei horizontal arrangierte Lastwagenachsen; zu den neueren "Sieger" von 2015, ein Turntisch mit herabgefallenem Lorbeerkranz. Diese Installationen ergänzt sie durch neu geschaffene Arbeiten, die um die Phänomene Metamorphose und Bewegung kreisen. Die Arbeit "Holzauktion", ein Arrangement 290 Millionen alter versteinerter Baumstämme, verweist auf den Bauboom und damit auf die Geschäftemacherei vor hundert Jahren wie die von heute.

Sunah Choi. Skala
Hannah-Höch-Förderpreis des Landes Berlin 2018

Für die Ausstellung intensiviert Sunah Choi ihre Auseinandersetzung mit der grundlegenden Beziehung zwischen Inhalt, Material und Form. Die Künstlerin entwickelt ortsspezifische Arbeiten, die auf die ungewöhnlichen Charakteristika des Ausstellungsraumes, dem Turmfuß der Nikolaikirche, eingehen und ihm sowohl konzeptionell als auch sinnlich gerecht werden. Mit neuen Arbeiten greift sie Themen wie Licht, Raum, Dimension, Körper, Natur, Apparat, Bewegung, Architektur, Material und Zeit auf.

Termine

Zurück