Kalender

  • Mi 26.09
  • Do 27.09
  • Fr 28.09
  • Sa 29.09, 15:00h
  • So 30.09

Installationsansicht, Julia Stoschek Collection, Berlin, 2018. Foto: Simon Vogel

Private Sammlung, Führung
Julia Stoschek Collection

29 SEP, 15 Uhr

Führung Julia Stoschek Collection

Öffentliche, englischsprachige Führungen durch die Ausstellung
Kosten: 10 € pro Person (inkl. Eintritt). Anmeldung für alle Führungen bitte per E-Mail an besuch@jsc.berlin
(Sonderführungen außerhalb der Öffnungszeiten: Kosten: 20 Euro pro Person für Gruppen ab 10 Personen (inkl. Eintritt). Anmeldung und Anfragen bitte per E-Mail unter besuch@jsc.berlin)

Die Julia Stoschek Collection ist eine private Sammlung zeitgenössischer, internationaler Kunst mit Fokus auf zeitbasierter Medienkunst. Die 2007 gegründete Privatsammlung verfügt über ein eigenes Ausstellungsgebäude in Düsseldorf, dem zur öffentlichen Präsentation insgesamt 3000 qm zur Verfügung stehen. Derzeitig befinden sich über 700 Werke von rund 200 vorwiegend europäischen und US-amerikanischen Künstlerinnen und Künstlern im Sammlungsbestand. Die verschiedenen inhaltlichen Aspekte der Sammlung werden in regelmäßig wechselnden Ausstellungen und deren Publikationen präsentiert und dokumentiert. Die stetig wachsende Sammlung konzentriert sich in ihrer Konzeption vor allem auf das bewegte Bild seit den 1960er Jahren bis heute und umfasst eine Reihe von Disziplinen: Video, Einzel- und Mehrfachprojektionen von analogem und digitalem Filmmaterial, Multimedia-Environments sowie computer- und netzbasierte Installationen, aber auch ephemere Kunstformen, wie Performances. In Ergänzung zum Düsseldorfer Standort wurde am dem 2. Juni 2016 eine Dependance in Berlin für das Publikum geöffnet. Die Ausstellungsfläche umfasst 3000 qm und befindet sich in Berlin-Mitte an der Leipziger Strasse 60, im Gebäudekomplex des ehemaligen tschechischen Kulturzentrums der früheren DDR.

Termine