Kalender

  • Mi 26.09
  • Do 27.09 , 15:00h
  • Fr 28.09 , 15:00h
  • Sa 29.09 , 15:00h
  • So 30.09

Sven Johne, Detail aus „Schöne sonnige Neubauwohnungen“, 2018, Plakatserie, VG Bild-Kunst Bonn
Mio Okido, Detail aus „Fotografiert von einem Menschen ohne Wohnung“, 2018, Plakatserie

Ausstellung, Urban Interventions
neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK)

Ausstellung 28 SEP—6 OKT 2018
Alexanderplatz U5 und station urbaner kulturen

Plakat politisch machen: 60 Jahre Kunst im Untergrund

In diesem Jahr feiert „Kunst im Untergrund“ sein Jubiläum. Der Wettbewerb hat seinen Ursprung im Jahr 1958 auf dem Bahnsteig der U2 am Alexanderplatz. Was in der DDR mit dem Aufruf „Plakate für den Frieden“ begann, findet noch heute seine Entsprechung im öffentlichen Raum. Seit 1991 von der nGbK ausgeschrieben und durchgeführt adressiert der Kunstwettbewerb inhaltlich gesellschaftspolitische und ästhetische Fragen in gleichem Maße und bewegt sich bis heute partiell im Untergrund – entlang des Berliner U-Bahnnetzes.

Zum Jubiläum werden künstlerische Plakate am Bahnsteig der U5 am Alexanderplatz und weitere Arbeiten aus dem offenen Kunstwettbewerb in der station urbaner kulturen in Hellersdorf präsentiert.

Weitere Eröffnungstermine: 16 NOV 2018 und 27 NOV 2018

Termine

Zurück