Kalender

  • Mi 26.09
  • Do 27.09
  • Fr 28.09
  • Sa 29.09, 13:00h
  • So 30.09, 13:00h

Shave (still), 2017 (Image courtesy of the artist)

Projektraum
GSL Projekt

Ausstellung 27 SEP—7 OKT 2018

Pleasure Drive

Pleasure Drive ist eine Ausstellungs- und Performanceevent, das die Spannung zwischen Sigmund Freuds mythologische Konstrukte des Lebens- (Eros) und Todestriebs (Thanatos) einfängt. In „Jenseits des Lustprinzips“ postuliert er: „Das Ziel alles Lebens ist der Tod.“

Diese Arbeit ist eine Reaktion auf diese grundlegende Energie: eine Reise durch Symbolismus, Bewegung, Stille, Tempo, Konflikt, Hedonismus, Nihilismus, Überschwang, Exzess und sexuelle Lust.

Leben und Tod und die Verschmelzung dieser Triebe in all ihrer Intensität ist das Ziel von Pleasure Drive, was die breiter gefassten Themen und kuratorischen Interessen des GSL-Projekts reflektiert, das vor allem Projekte initiiert und fördert, die die Grenzen zwischen Psychoanalyse und den Kümnsten verschwimmen lassen und dabei philosophische und linguistische Ansätze mit einfließen lassen.

Für Pleasure Drive präsentiert deas Künstler*innenkollektiv Cult of Rammellzee:
∑X ÷ Oº × POX = ∑ Consciousness — The Glue that Drives Us

Ein immersives Ritual kollektiver Ekstase, das die kreativen und destruktiven Triebe auslotet, die von dem Mythos um RAMM: ∑LL: Z∑∑, Gothic futuristischer Philosoph, Künstler und gepanzerter Conferencier kanalisiert werden.

Künstler: The Cult of Rammellzee, Benedikt Drew, Alana Lake, Max Göran, Natasja Loutchko, Ida Lennartsson, Renata Har, Sam Jackson

Termine