Kalender

  • Mi 13.09, 10:00h
  • Do 14.09, 10:00h
  • Fr 15.09, 10:00h
  • Sa 16.09, 11:00h
  • So 17.09, 11:00h

101 glass objects, ø 26 cm, diagram of measurement of the field of vision in 12 sections, lead crystal glass, sandblasted float glass, linoleum, light strips made of 5 by 9 fluorescent double lamps, each 150 cm Installation dimension: 4.20 x 7.50 x 21.00 m Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie Installation view at Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin Photo: Raimund Kummer, Martin Salzer © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Ausstellung,
Hamburger Bahnhof

27 APR —29 OKT 2017

Raimund Kummer. Sublunare Einmischung

„Sublunare Einmischung“ zeigt vier raumgreifende plastische Werke Raimund Kummers (geboren 1954) aus verschiedenen Phasen seines Schaffens. Die zwischen 1979 und 2017 entstandenen Arbeiten befassen sich mit dem Thema des Sehens und werden erstmals zusammen in einer Werkschau präsentiert. „Jeder Ort kann ein möglicher Ort für Kunst sein.“ Raimund Kummers Interventionen im urbanen Stadtraum seit Ende der 1970er-Jahre sowie die von ihm entwickelten Präsentationsformen verdanken sich einem Kunstverständnis, das Entstehungsort und Ort der Veröffentlichung des Kunstwerks nicht mehr voneinander trennt. Die daran anknüpfenden Werke – temporäre Installationen, Sound, Fotoinszenierungen, Skulpturen und fotografische wie filmische Werke – lassen sich auf den Ausgangspunkt von Kummers Schaffen zurückführen: den Realraum. Der Titel „Sublunare Einmischung“ ist ein poetischer Verweis auf die Frage nach dem Licht und dem Sehen als Möglichkeitsformen der Erkenntnis. Dabei ist „Einmischung“ ein Aktionsbegriff, der durch das Attribut „sublunar“ ins Kosmische versetzt wird. Dies beschreibt das grenzenlose Betätigungsfeld von Kunst und den genreübergreifenden Ansatz von Kummers OEuvre. Wesentlich für seine Skulpturen ist eine aus der experimentellen Materialbeziehung gewonnene Fragestellung und ihre praktische Beantwortung, nicht der theoretische Diskurs konzeptueller Entwürfe. www.raimundkummerinberlin.de

Termine