Mittwoch

Stadtweite Eröffnungen 

Von heute bis Sonntag dreht sich in Berlin (fast) alles um zeitgenössische Kunst. In der Stadt verteilt eröffnen die Partner der Berlin Art Week, darunter das Artist Filmfestival „la > x“, die große Harun Farocki Retrospektive oder die Einzelausstellungen zu Willem de Rooij, Thomas Feuerstein oder Daria Martin. Beginn ab 10 Uhr, das Ende bestimmen die Nachtschwärmer. Details im Programmkalender.

Donnerstag

Messen, Tanz, Festival 

Auf den heutigen Tag haben rund 200 nationale und internationale Galerien gewartet. Sie präsentieren sich auf der neugegründeten art berlin und auf der POSITIONS mit junger sowie etablierter zeitgenössischer Kunst und zeigen angehenden Sammlern, Kunstexperten und Flaneuren, was der Markt derzeit zu bieten hat. Der Hamburger Bahnhof lädt zum großen Happening ein und mit etwas Glück gibt es noch Karten für die Performences von Miet Warlop und Boris Charmatz. 
 

Freitag

Projekträume, Eröffnungen, Gallery Night 

Am Freitag wird zum sechsten Mal der Preis der Projekträume verliehen. Eine besondere Auszeichnung an 20 Räume und -initiativen, die gefeiert wird. Die teilnehmenden Berliner Galerien der art berlin und der POSITIONS laden zu Gallery Openings in ihre Galerieräume ein. Wer von Galerie zu Museum oder umgekehrt unterwegs sein möchte, dem werden mit den Ausstellungseröffnungen zu Monica Bonvicini, Wilson Díaz und Danny Lyon weitere Optionen geboten.

Samstag / Sonntag

Privatsammlungen, Führungen und mehr 

14 private Sammlungen gewähren aus Anlass der Berlin Art Week Einblick in ihre Räume und zeigen ihre persönlichen Sammlungsschwerpunkte. Die Einzelausstellung zu Geoffrey Farmer eröffnet und Niche Berlin sowie das Netzwerk Berliner Projekträume bieten Touren durch unterschiedliche Kieze an. Das Führungsangebot, alle Ausstellungen und Veranstaltungen finden Sie auf den Folgeseiten.