Good to talk – 46 hours in conversation

Das Programm mit Gesprächen über Kunst und andere wortbasierte Praktiken, die von Berliner Galerien kompiliert wurden und das gesprochene Wort in einer Vielzahl von Ausdrucksformen für 46 Stunden nonstop feiern. 20 Galerien, 50 Veranstaltungen, 200 Protagonisten! Initiiert von einer Gruppe von Berliner Galerien, lädt das Programm die Besucher ein, zu jeder Zeit zu kommen und zu bleiben, solange sie wollen. Die Eintrittsgebühr beträgt 5 Euro für das gesamte Programm.

8—10 SEP 2017
Einlass ab 22 Uhr, Programm beginnt um 24 Uhr

Kantine am Berghain
Am Wriezener Bahnhof
10243 Berlin

Mehr erfahren

 

10. Lange Nacht der Bilder

Zum 10. Mal findet am 15. September in Lichtenberg die Lange Nacht der Bilder statt. Bildende Künstlerinnen und Künstler öffnen ihre Studios und Werkstätten, Museen und Galerien haben geöffnet, Atelierhäuser und Projekträume zeigen aktuelle Arbeiten. Das Bezirksamt hat ein Faltblatt herausgegeben.

Mehr erfahren

Re:Imagining Europe

Die Ausstellung spiegelt den großen künstlerischen Ideenreichtum des europäischen Kontinents wider. Statt allgemeiner Aussagen über Europa werden dem Betrachter verschiedenste und vielgestaltige persönliche Perspektiven vorgeführt. 

Ausstellung 5 SEP—24 NOV 2017

BOX Freiraum
Boxhagener Straße 96
10245 Berlin

Mehr erfahren

Adania Shibli: After the Wildly Improbable Performances, Lectures, Films

Auf den Spuren des osmanischen Eisenbahnnetzes zwischen Berlin und Bagdad, Damaskus und Mekka:  Performances, Lectures und Filme mit Sinan Antoon, Priya Basil, Boris Buden, Rania Stephan, Adel Abidin u.v.a

Fr 15 SEP, 18—23 Uhr
Sa 16 SEP. 14—23 Uhr

Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin

Mehr erfahren

Roberto Burle Marx: Tropische Moderne

Roberto Burle Marx war Landschaftsarchitekt, Maler, Bildhauer, Bühnenbildner und Umweltaktivist. In Kooperation mit dem Jewish Museum, New York, präsentiert die Deutsche Bank KunstHalle nun sein Werk.

7 JUN—3 OKT 2017 
Mo—So 10—20 Uhr

Deutsche Bank KunstHalle
Unter den Linden 13/15
10117 Berlin

Mehr erfahren

Tunnel below / Skyjacking above: deconstructing the border

Diese Ausstellung befasst sich mit den unmittelbaren Auswirkungen von Grenzregimen. Es sollen jene Geschichten erzählt werden, die üblicherweise nicht öffentlich verhandelt werden. Der Blick auf verschiedene Brennpunkte – die zunehmende Abschottung Europas, die Grenze zwischen den USA und Mexiko und die militarisierten Ökosysteme des Jordan – zeigt, dass die Kontexte sich unterscheiden. Jedoch sind die Prinzipien des Ausschlusses und der Repression oft ähnlich. Können Grenzphänomene als Teil einer größeren, neoliberalen Agenda untersucht werden? Mediale Bilder tragen zur Umsetzung dieser Agenda bei und gewöhnen uns an eine zunehmend gewaltvolle Realität. Künstler_innen, die mit Grenz-Kontexten vertraut sind, sind eingeladen, für die nGbK neue Arbeiten zu entwickeln.

26 AUG—1 OKT 2017

Urbanborderland
Spaziergang mit Yann Colonna, Duygu Kaban, Mareike Hornhof 
In englischer Sprache, Start: nGbK

An unique walking experience along the Urbanborderlands of everyday life. Zig-zagging past and present divisions across Berlin. Food and drinks will be served all along the tour.

15 SEP, 15.30 Uhr 

neue Gesellschaft für bildende Kunst
Oranienstraße 25, 10999 Berlin

Mehr erfahren

FOTOTREFF SPEZIAL

Der Künstler Peter Puklus wird im Gespräch mit Simon Karlstetter (Der Greif), seine preisgekrönte Arbeit "The mother hero - How to build a house"  auf dem ersten  FOTOTREFF SPEZIAL vorstellen. 

16 SEP, 19 Uhr 

Prinzessinnenstraße 16
Hinterhof, linker Eingang, 1. Etage
10969 Berlin-Kreuzberg

Mehr erfahren

Camping@Grisebach

Während der Berlin Art Week zelten Thomas Zipp und seine 36 Studenten in der Fasanenstrße 27, zeigen ihre Kunst, spielen ihre Musik und eröffnen die Bar!

12 SEP —16 SEP

Klasse Thomas Zipp bei Grisebach
Fasanenstraße 27
10719 Berlin

Mehr erfahren

URBAN NATION

Am 16. September eröffnet URBAN NATION Berlins MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART unter der künstlerischen Leitung von Yasha Young. Das Museum verknüpft getreu seinen Wurzeln Innen und Außenraum. Von 100 Exponaten im Inneren zu Skulpturen im öffentlichen Raum.

ART Meile Urban Contemporary Art "the space between us"
Eröffnungswochenende 16—17 SEP 2017
Eröffnung 16 SEP, 18.30 Uhr

URBAN NATION
Bülowstraße 7 
10783 Berlin

Mehr erfahren

GRUPPENAUSSTELLUNGEN BAR KOSMETIKSALON BABETTE

11 SEP, 20 Uhr "apposite"
mit: Manuel Rossner, Alex Lebus, Harm van den Dorpel, Olivia Bax, Ella Goerner, Andrea Winkler, Cosima Tribukeit, Sarah Rosengarten, Katie Armstrong, Miriam Jonas, Michaela Zimmer

12 SEP, 20 Uhr "Kombinat Exquisit"
organisiert von Tilman Wendland mit Studenten der UdK

13 SEP, 20 Uhr "Female Ejaculation Vol. 1."
mit: Katharina Arndt, Sindy Butz, Lena von Goedeke, Honey Jernquist, Abigail Lane, Maik Schierloh, Ann Schomburg, Raven Schlossberg, Tanja Selzer, Jonny Star, Berit Uhlhorn, eingeladen von Jonny Star

14 SEP, 20 Uhr "Berlin Berlin"
organisiert von Shila Khatami

16 SEP, 20 Uhr "command control"
mit: Matthias Danberg, David Möller, Thomas Monses, Christian Pilz, Frederic Spreckelmeyer

Mehr erfahren

 

Falkenrot Preis 2017 - Andreas Schmitten

Buchpräsentation und Aperitif im Rahmen der Ausstellung "Falkenrot Preis 2017 - Andreas Schmitten",

15 SEP, 17.30 Uhr: Einführung von Ory Dessau (verlängerte Öffnungszeit bis 21 Uhr) 

Kottbusser Straße 10
10999 Berlin

Mehr erfahren

Haegue Yang: Silo of Silence – Clicked Core

Die in Berlin und Seoul lebende Künstlerin Haegue Yang realisiert mit einer raumgreifenden Arbeit im zwanzig Meter hohen Kesselhaus ihre erste institutionelle Präsentation in Berlin.

10 SEP 2017—13 MAI 2018
Eröffnung: 9 SEP, 17—21 Uhr

KINDL - Zentrum für zeitgenössische Kunst
Kesselhaus
Am Sudhaus 3, 12053 Berlin

Mehr Information

Asta Gröting: Berlin Fassaden

Das KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst zeigt im September die neue Werkreihe Berlin Fassaden der Bildhauerin Asta Gröting. 

10 SEP—3 DEZ
Eröffnung: 9 SEP, 17—21 Uhr

KINDL - Zentrum für zeitgenössische Kunst
MASCHINENHAUS
Am Sudhaus 3, 12053 Berlin

Mehr erfahren

silent empire

Für die Ausstellung silent empire präsentiert sich der lange vor der Öffentlichkeit verborgen gebliebene Resonanzkörper des Funkhaus Berlin erstmalig als Ausstellungsort. Dabei handelt es sich um ein rätselhaftes Beton-Konstrukt, das in seiner staubigen Kargheit und spärlichen Beleuchtung das augenscheinlich schmucklose Pendant zu den prunkvollen Sendesälen bildet und gerade durch diese Gegensätzlichkeit zum interessanten Ausstellungsort wird. Seine besondere atmosphärische und architektonische Raumqualität bilden eine hervorragende Basis für künstlerische Experimentierfreudigkeit, die im Angesicht dieses grandiosen „ Negativortes”  kuratorisch in den Fokus gerückt werden soll. Über 20 künstlerische Positionen von etablierten und aufstrebenden Künstlern werden dort zu sehen sein.

Künstler: Diana Artus, John Bock, Lotte Meret Effinger, Janine Eggert & Philipp Ricklefs, Sophie Erlund, Jeanno Gaussi, Daniel Dewar & Grégory Gicquel, Okka-Esther Hungerbühler, Sibylle Jazra, Marte Kiessling, Vera Kox, Justin Lieberman, Antonia Low, Regina de Miguel, Lucy Teasdale, Anselm Reyle, Christopher Sage, Madeline Stillwell, Zefrey Throwell, Anke Völk, Marcelina Wellmer, Lauryn Youden, Thomas Zipp, Benjamin Zuber.

Kuratiert von Janine Eggert und Sibylle Jazra

Ausstellung 10—16 SEP 2017
Eröffnung 8 SEP, 17 Uhr 

Bootsshuttle: www.silent-empire.de/boatshuttle/

Resonanzkörper
Funkhaus Berlin
Nalepastraße 18, 12459 Berlin

Mehr erfahren

Do you remember?

Werke von Tatiana Echeverri Fernandez, Oliver Godow, Mathilde ter Heijne und Jorinde Voigt
Kuratorin: Dr. Christine Nippe
Schirmherrschaft: Jenni Haukio, Gattin des Präsidenten der Republik Finnland

Ausstellung 15 SEP—15 DEZ 2017
Eröffnung 14 SEP, 18—21 Uhr

Finnland-Institut in Deutschland
Georgenstr. 24 (1. OG)
10117 Berlin 

Mehr erfahren

Julian Schnabel: Childhood and Other Graphic Works

14 SEP — 11 NOV
Eröffnung: 13 SEP, 18 — 21 Uhr

Empfang im Hotel de Rome mit Live-Akustikmusik von Frida Gold: 15 SEP, 17 — 19 Uhr

Circle Culture 
Gipsstr. 11, Berlin

Mehr erfahren

BERLIN MASTERS

BERLIN MASTERS am Pariser Platz ist eine Ausstellungs- & Förderplattform für den Berliner Künstlernachwuchs.

Die Eröffnung & Vergabe des TOY BERLIN MASTERS AWARD findet am Montag, 11. September, um 18.30 Uhr statt. 

12—20 SEP 2017
10—19 Uhr

Max Liebermann Haus,
Pariser Platz 7
10117 Berlin

Mehr erfahren

Schnittstellen, Künstlerkollektiv Korinsky

Die Werke des Künstlerkollektivs stehen im Spannungsfeld zwischen Tableau, Objekt, musikalischem Klang und Bewegung. Aspekte unseres Alltags werden dabei spektakulär in Szene gesetzt.

bis 13 OKT 
Mo—Fr, 10 — 18 Uhr
Eintritt frei

GASAG Kunstraum
Henriette-Herz-Platz 4
10178 Berlin

Mehr erfahren

Not a Single Bone

NOME präsentiert Nora Al-Badris und Nikolai Nelles' Ausstellung "Not a Single Bone".
Neben einer Iteration ihrer gefeierten Arbeit "The Other Nefertiti" zeigen sie ihr neuestes Projekt "Fossil Futures", eine kritische Betrachtung deutscher Kolonialgeschichte und Naturkundemuseen. 

9 SEP—11 NOV

NOME
Glogauer str. 17
10999 BERLIN

Mehr erfahren

Jonny Star. The Cycle Room

Das Leben besteht aus Zyklen, so auch das von Jonny Star.
Welchen Kreislauf sie in der Welt vollzieht, vermittelt die Berliner
Künstlerin anhand ihres künstlerischen Schaffens. Mit der
Soloausstellung The Cycle Room möchte Jonny Star keine
Retrospektive, sehr wohl aber einen im Kreis vollendeten
Einblick in ihre über 20 Jahre andauernden künstlerische Praxis
mit Collagen, Malerei, Stoffobjekten und Bronzen schaffen.

Jonny Stars Einzelausstellung wird von der Berliner Galerie Katharina Maria Raab begleitet. Zur Ausstellung erscheint ein Faltposter mit einem Begleittext von Eva Meyer-Hermann (Deutsch/Englisch).

9 SEP—30 SEP 2017
Sonderöffnungszeiten Berlin Art Week: 15 SEP, 13—21 Uhr

Atelierhof Kreuzberg
Schleiermacherstrasse 31-37, 10961 Berlin

Mehr erfahren

Gezeichnete Welten. Alvin Boyarsky und die Architectural Association

Das Museum für Architekturzeichnung zeigt bis zum 24. September Meisterwerke der zeitgenössischen Architekturzeichnung.

bis 24 SEP
Mo—Fr 14—19 Uhr
Sa—So 13—17 Uhr

Museum für Architekturzeichnung
Christinenstr. 18a
10119 Berlin.

Mehr erfahren

LEICA OSKAR BARNACK AWARD

Der Leica Oskar Barnack Award ist ein internationaler Wettbewerb für Berufs- & Nachwuchsfotografen und wird seit 1979 jährlich vergeben. Die Preisverleihung erfolgt am 13. September 2017. Die Bildserien der Gewinner und Finalisten werden vom 14. September –15. Oktober 2017 in der "Neuen Schule für Fotografie" in Berlin gezeigt.

Ausstellung 14 SEP—15 OKT 2017
Eröffnung 13 SEP, 19 Uhr

Mo—So 14—20 Uhr

Neue Schule für Fotografie
Brunnenstraße 188—190
10119 Berlin

Mehr erfahren

IN WIRKLICHKEIT INTERESSIERT MICH DIE KUNST NICHT

Helga Sophia Goetze IN WIRKLICHKEIT INTERESSIERT MICH DIE KUNST NICHT Primäre Tabubrüche, Papierarbeiten, Texte

SEP—24 SEP
Eröffnung: Fr 8 SEP, 19 Uhr
Mi—Sa 15—19h

Lange Helga-Goetze-Nacht 
Filme, Gedichte, Erinnerungen und Musik mit Rosa von Praunheim und Gästen
Fr 15 SEP, ab 19 Uhr 

ZWITSCHERMASCHINE
Potsdamer Str. 161, 10783 Berlin

Mehr erfahren

INSEKTEN

Gallery UNO Projektraum Berlin zeigt die Gruppenausstellung 'INSEKTEN'
Jessica Slominski, Berlin, Malerei
Markus Kohn, Berlin, Objektkunst
Yen-Hua Lee, Taiwan, Keramik
Weiterhin on display die Installation von Aimee Beaubien, USA.

13—17 SEP
14—20 Uhr

Kulturnetzwerk Neukölln e.V.

Karl-Marx-Str. 131

D-12043 Berlin



Mehr erfahren

Ausstellung Pallasseum-Gebäude

Zum 40-jährigen Jubiläum des Pallasseums wird das Innenleben des Gebäudes erstmals in einer dokumentarischen
Fotoausstellung der Bewohner/innen gezeigt. 

Offene Ateliers 2017

OPEN STUDIOS 2017
Am 16 SEP und 17 SEP öffnen die 30 Künstler der TREPTOW ATELIERS ihre Türen und zeigen Malerei, Skulptur, Design, Fashion, Medienkunst & Street Art. Auf dem zauberhaften Hof gibt es Getränke und BBQ.

16 SEP, 14 — 22 Uhr 
17 SEP 12 — 17 Uhr

TREPTOW ATELIERS
S-Baumschulenweg (5 min) 
Mörikestraße 4 — 12
12437 Berlin

Mehr erfahren