Oranienstraße 161
10969 Berlin

www.daadgalerie.de
www.berliner-kuenstlerprogramm.de

Di—So 12—19 Uhr

ANFAHRT
U8, Moritzplatz
U8, U1, Kottbusser Tor
Bus M29 (N8), Moritzplatz oder Oranienplatz

EINTRITTSPREISE
Freier Eintritt

Foto: Jens Ziehe, courtesy und copyright: Berliner Künstlerprogramm des DAAD Ibrahim Mahama. “A straight line through the carcass of history. 1918–1945. 2015–2018” Foto: Jens Ziehe

daadgalerie

Zentraler Ort der Aktivitäten des Berliner Künstlerprogramms des DAAD ist die daadgalerie, die seit 2004 in der Zimmerstraße in Berlin Mitte und zuvor, seit ihrer Gründung im Jahr 1978, in der Kurfürstenstraße in Berlin Tiergarten ansässig war. Im Januar 2017 öffnete die daadgalerie erstmals ihre neuen Räume in der Oranienstr. 161 in Berlin Kreuzberg. Seitdem werden auf zwei Geschossen sowohl einzelne künstlerische Positionen der Künstlergäste des Programms präsentiert, als auch die künstlerische Arbeit der vier Kunstsparten des Künstlerprogramms in ihren Verknüpfungen und parallelen Denkprozessen als ein synchrones Ganzes erkennbar gemacht.

In den Ausstellungsräumen im Erdgeschoss der daadgalerie werden überwiegend neue, in Berlin entstandene Projekte präsentiert. Der Fokus ist hier auf künstlerische Experimente und Neuanfänge sowie auf Gruppenausstellungen, kollaborative Projekte und Performances gerichtet. Mit dem neuen daadgalerie_studio im 1. Stock findet erstmals seit Gründung des Berliner Künstlerprogramms 1963 ein Großteil des Veranstaltungsprogramms der Bildenden Kunst, des Film, der Literatur und Musik an einem zentralen, wiedererkennbaren Ort statt.

Termine