Bülowstraße 90
10783 Berlin

www.kunstsaele.de

Sonderöffnungszeiten zur Berlin Art Week:
Mo—So 11—17 SEP, 11—18 Uhr

Foto: Jan Brockhaus

Kunstsaele Berlin

Die KUNSTSAELE Berlin wurden 2010 als private Initiative der Sammlerin Geraldine Michalke, dem Sammler Stephan Oehmen (bis 2015), dem Galeristen Alexander Hahn, dem Künstler Michael Müller sowie der Kuratorin Ellen Blumenstein gegründet. Gemeinsames Ziel dieses diversen Zusammenschlusses war es inmitten des kreativen Knotenpunktes der Potsdamer Straße einen öffentlichen Raum des Kunsterlebens und des kulturellen Austauschs zu schaffen, der sowohl ein internationales Kunstpublikum als auch die Menschen aus dem Kiez ansprechen sollte. 

Seitdem konzipieren freie Kuratoren thematische Gruppenausstellungen, monographische Einzelausstellungen wiederentdeckter Künstler sowie Ausstellungen, die sich mit den vielseitigen Beständen der Sammlung Bergmeier auseinandersetzen. Die seit dreißig Jahren stetig wachsende Sammlung Bergmeier, der in Berlin und Halle ansässigen Sammlerin Geraldine Michalke, reicht von Arbeiten des deutschem Informel, der Konkreten Poesie, über Werke des Minimalismus und der Konzeptkunst der 1960er und 1970er hin zu zeitgenössischen, konzeptuellen Positionen.

Angestoßen durch den von Ellen Blumenstein in den ehemals privaten, großbürgerlichen Räumlichkeiten entwickelten „Salon Populaire“ (2010-12), werden die innovativen Ausstellungsformate begleitet von Künstlergesprächen, Performances und institutionellen Kooperationsveranstaltungen (Berliner Festspiele, Forum Expanded, Kunsthalle Düsseldorf), sodass die KUNSTSAELE zu einer zentralen Plattform aktueller Diskurse innerhalb der nationalen und internationalen Kulturszene geworden sind.

Termine