raumlose Projektinitiative

www.zonadynamic.com

 

ZONA DYNAMIC @

GlogauAIR
Glogauer Str. 16
10999 Berlin

KUNSTPUNKT BERLIN 
Schlegelstraße 6, 10115 Berlin

© Zona Dynamic

Zona Dynamic

ZONA DYNAMIC untersucht das Konstrukt der Gemeinschaft. Dies passiert sowohl thematisch mit dem Fokus auf zeitrelevanten Themen der Gesellschaft, sozialen Strukturen, virtuelle Netzwerke und politischen Dynamiken innerhalb von Europa und transnational, als auch durch konzeptionelle Rahmen des experimentellen kollaborativen Arbeitens. Zusätzlich ist der öffentliche Raum dabei ein wichtiger Ort der Intervention, um zufällige Begegnungen und Dialoge mit der Öffentlichkeit herzustellen. Wir verbinden uns dabei mit jungen lokalen und internationalen Künstlern, um Operationen durchzuführen und sehen Kollaboration als ein Werkzeug um generative Prozesse zu inspirieren, sowie konzeptionelle und kontext-reflektive Kunstwerke zu produzieren.

Jede Kunstoperation widmet sich einer jeweiligen thematischen Auseinandersetzung mit der Integration der innerhalb der Gruppe entstehenden verschiedenen Perspektiven, Visionen und Kulturen. Die Formate der Kollaboration variieren je Projekt und Serie und werden immer weiter entwickelt. Die Anzahl der Künstler kann zwischen 2-20 variieren und auch die Länge von einer Woche bis 3 Monaten fluktuieren. So gibt es zum Beispiel Formate mit 2-3 Künstlern mit einem andauernden kooperativen Prozess von 2 Monaten, als auch kurze 1 wöchige Kunstlabore mit 20 Künstlern, die in Teams in einer größeren Gemeinschaft ko-produzieren. Dabei fokussieren wir vor allem den Prozess und eröffnen Raum für freies Experimentieren und Operieren. Wir begrüßen zudem das Zusammenkommen von Individuen unterschiedlicher Kunstmedien und auch Wissenschaften.

Die flexible Struktur von ZONA DYNAMIC ist wie eine Gestalt, die sich um die jeweils temporäre Gruppe bildet. Das Kollektiv formt dabei jedes mal die Identität der Initiative, wobei sie ein weiteren Teil der größeren Gemeinschaft bilden und damit langfristige Beziehungen entstehen. Das Publikum wird offen integriert und Aktionen stellen oft einen partizipativen, dialogischen und offenen Ansatzes bereit.

Der nicht-kommerzielle Ansatz spiegelt sich im Fokus von nicht-materiellen Kunstmedien wieder, wie Performance, Videokunst, Sound und Installation. Diese Formen werden auch in Projektserien über längere Zeiträume manifestiert, so fördern wir die Kontinuität unseres Programms. Zudem konzentrieren wir uns auf die Nutzung von temporären Örtlichkeiten. Mit einer Skepsis gegenüber der Norm und Offenheit für die Sensation, wird Raum dynamisch bespielt und durch mentale und physikalische Entgrenzung über bestehende Strukturen und Vorstellungen hinausgegangen. Imaginärer, virtueller & physischer Raum wird flexibel genutzt.

Die Initiative ZONA DYNAMIC ist die Vision eines Kollektivs mit dem Erhalt der Freiheit und der Bestärkung des Individuums durch das Erkennen der eigenen Position mit gleichzeitiger Integration anderer. Ein Experiment, dass parallel zum kapitalistischen System den Wert im Potential der Gruppe sieht und im Prozess, weniger im endlichen Kunstprodukt. Wie in Aldous Huxley’s Utopia “Island“ projizieren wir eine “Illustration davon, was in einer Gemeinschaft entstehen könnte, wenn sie auf der Voraussetzung von Austausch und Gleichheit basieren würde, statt Machtpolitik.

Termine