Kalender

  • 9 SEP , 12:00h - 20:00h
  • 10 SEP , 12:00h - 20:00h
  • 11 SEP , 12:00h - 20:00h
  • 12 SEP , 12:00h - 20:00h
  • 13 SEP , 12:00h - 20:00h

Aby Warburg, Bilderatlas Mnemosyne, Tafel 39 (wiederhergestellt), Wootton / fluid. Courtesy of The Warburg Institute, London
Aby Warburg, Bilderatlas Mnemosyne, Tafel 32 (wiederhergestellt), Wootton / fluid. Courtesy of The Warburg Institute, London

Ausstellung
HAUS DER KULTUREN DER WELT

Aby Warburg: Bilderatlas Mnemosyne—Das Original

4 SEP—30 NOV 2020

In den 1920er Jahren entwickelte der Kunst- und Kulturwissenschaftler Aby Warburg (1866—1929) seinen Bilderatlas Mnemosyne, der wiederkehrende visuelle Themen und Muster von der Antike über die Renaissance bis zur Gegenwartskultur nachzeichnet. Aby Warburgs Methode setzte neue Maßstäbe: Er ordnete kanonisierte Bilder neu an und betrachtete sie epochenübergreifend; sein Projekt war grundlegend für die heutigen Disziplinen der Bild- und Medienwissenschaften. Die Ausstellung stellt die letzte dokumentierte Version des Atlas von 1929 nahezu vollständig mit den Originalabbildungen wieder her: Dafür haben die Kuratoren Roberto Ohrt und Axel Heil in Zusammenarbeit mit dem Warburg Institute London den größten Teil der originalen, teils mehrfarbigen 971 Abbildungen in der Photographic Collection des Instituts aufgespürt—und präsentieren zum ersten Mal nach Warburgs Tod die 63 Tafeln seines unvollendeten Hauptwerks. Publikation im Folio-Format im Hatje Cantz Verlag. Im Rahmen von Das Neue Alphabet.
 



Wir wünschen Ihnen einen schönen Besuch! Bitte beachten Sie die besonderen Zugangsbedingungen 2020 sowie die Ticketinfos

Termine