Kalender

  • Mi 11.09
  • Do 12.09
  • Fr 13.09 , 18:00h
  • Sa 14.09 , 13:00h
  • So 15.09 , 13:00h

Anna Virnich, Parts Glazed #3, 2018 © die Künstlerin und Galerie Drei, Köln, Foto: Anna Virnich

Ausstellung,
SCHERING STIFTUNG

Ausstellung 14 SEP—25 NOV 2019
Eröffnung 13 SEP 2019, 18 Uhr

Anna Virnich. Hyperdrüse

Nach der Einzelausstellung ›22—Molecular Communication‹ von Sissel Tolaas widmet sich auch die zweite Ausstellung des Programmjahres 2019 der Schering Stiftung dem Thema Geruch. Die in Berlin lebende Künstlerin Anna Virnich wurde eingeladen, neue Arbeiten zu entwickeln, die ihren subjektiven Umgang mit Gerüchen in den Vordergrund rücken. Den olfaktorischen Ansatz in ihrer Kunst hat die Künstlerin in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt: Sie hat ihren eigenen Körpergeruch in Materialien wie Leder eingeschrieben und mit getragenen Kleidungsstücken gearbeitet, bei denen die Duftspuren ihrer Träger*innen eine zentrale Rolle spielten. Weiterhin setzte Virnich in ihren Installationen auf natürliche Aromen und Duft verströmende Materialien wie exotische Pflanzen, Bienenwachs oder Öle. Diese den Besucher*innen oftmals bekannten Gerüche erfüllen den Ausstellungsraum und begünstigen ein multisensorisches Erleben von Virnichs Arbeiten. Für die Einzelausstellung in der Schering Stiftung wird Anna Virnich mit Bettina Pause, Professorin für Biologische Psychologie an der Universität Düsseldorf, zusammenarbeiten, die die soziale Funktion von Gerüchen hinlänglich erforscht hat.

Termine