Kalender

  • 9 SEP
  • 10 SEP
  • 11 SEP , 17:00h - 21:00h
  • 12 SEP , 14:00h - 20:00h
  • 13 SEP , 14:00h - 20:00h

Sammlung Ivo Wessel, 2020. Foto: privat
Werkhof L.57, Sammlung Ivo Wessel, 2020. Foto: privat

Private Sammlung
SAMMLUNG IVO WESSEL

Besuch der Sammlung Ivo Wessel—Werkhof L.57

Besuch der Sammlung Ivo Wessel im Rahmen der
Open Houses Werkhof L.57
11 SEP, 17—21 Uhr
12—13 SEP, 14—20 Uhr

Die Sammlung Ivo Wessel umfasst Konzeptkunst, Konkrete Malerei, Photographie, Medien- und Videokunst. Zur Berlin Art Week 2020 zeigt Ivo Wessel drei Vierkanal-Videoinstallationen von Julian Rosefeldt, zwei Mehrkanal-Videoarbeiten von Jonas Englert, eine Installation der !Mediengruppe Bitnik sowie Videoarbeiten von Klaus vom Bruch, Christian Marclay, Bjørn Melhus und anderen.

Außerdem sind Arbeiten folgender Künstler*innen aus der Sammlung zu sehen: Robert Barta, Malte Bartsch, Victor Bonato, Marcel Buehler, Carlos Cruz-Diez, Denmark, Marianne Fayol, Sylvie Fleury, Christian Frosch, Winfred Gaul, Walter Giers, Wilfried Hagebölling, Heijo Hangen, Jenny Holzer, Ottmar Hörl, Sven Johne, Anna Kagan, Siegfried Kreitner, Camill Leberer, Julio Le Parc, Via Lewandowsky, Richard Paul Lohse, Adolf Luther, Jan van Munster, Paul Mansouroff, Mathieu Mercier, Peter Miller, Lienhard von Monkiewitsch, Maurizio Nannucci, Stefan Panhans, Angelika Platen, Vandy Rattana, Hans Richter, Karin Sander, Heinrich Siepmann, Anton Stankowski, Renata Stih & Frieder Schnock, Sándor Szombati, Luke Willis Thompson, Timm Ulrichs, Peter Vogel, Donata Wenders, Wim Wenders, Michael Wesely.

Der Werkhof L.57 in Berlin-Moabit ist ein spannender Kreativ-Standort. Hier haben Katharina Grosse, Karin Sander, Via Lewandowsky, Regina Schmeken, Anri Sala, Paola Yacoub, Jo Schöpfer und Konstantin Grcic ihre Ateliers, hier arbeitet der Sammler und Softwareentwickler Ivo Wessel inmitten seiner Konzept-, Medien- und Videokunst. Das ensemble mosaik, ein renommiertes Ensemble für zeitgenössische Musik, probt hier. Das Ateliergebäude von Katharina Grosse aus Beton setzt einen besonderen Akzent. Auch die Architekten Sauerbruch Hutton haben im Werkhof L.57 ihre Räume. Die Backsteinarchitektur der ehemaligen Militärschneiderei haben sie um ein außergewöhnliches Wohn- und Atelierhaus mit spiegelnder Edelstahlfassade ergänzt. Zur Berlin Art Week laden die Bewohner*innen erstmals zu Tagen der offenen Tür ein. Die Künstler*innen öffnen ihre Ateliers und zeigen eine gemeinsame Ausstellung in den Räumen von Sauerbruch Hutton. Das ensemble mosaik beteiligt sich mit einer musikalischen Intervention. Ivo Wessel präsentiert seine Sammlung, der Verleger René Schmitt zeigt eine Ausstellung von Peter Saul und Michael Müller. Auf dem Hof werden Speisen und Getränke angeboten.



Wir wünschen Ihnen einen schönen Besuch! Bitte beachten Sie die besonderen Zugangsbedingungen 2020 sowie die Ticketinfos
 

Termine