Kalender

  • 9 SEP , 14:00h - 18:00h
  • 10 SEP , 14:00h - 18:00h
  • 11 SEP , 14:00h - 18:00h
  • 12 SEP , 14:00h - 18:00h
  • 13 SEP , 14:00h - 18:00h

Jo Zahn, Notizblock mit Zahl der täglichen Besucher*innen des Grenzenwachstums. Foto: Jo Zahn
Jo Zahn, Denkmalgeschützte Beschilderung im Wachturm mit dem Datum der letzten Überprüfung (03/86). Foto: Jo Zahn
Jo Zahn, Renovierungsarbeiten im Grenzwachturm nach einem Wasserschaden (1). Foto: Jo Zahn

Projektraum , Ausstellung
THE WATCH

caretaking: 2020—1990

9 SEP—13 SEP 2020

30 Jahre künstlerische Nutzung des ehemaligen Grenzwachturms am Schlesischen Busch
Melanie Jame Wolf, Max Brück, The Watch (Chris Gylee, Dominique Hurth, Jo Zahn)

Eine Gruppe um den Liedermacher Kalle Winkler besetzte unmittelbar nach der Wende den Wachturm und richtete dort das ›Museum der Verbotenen Kunst‹ ein. Durch diese Besetzung und die seitdem kontinuierliche künstlerische Nutzung durch wechselnde Gruppen wurde verhindert, dass das Gebäude wie fast alle anderen Grenzwachtürme im Berliner Stadtgebiet, abgerissen wurde. Anlässlich des 30jährigen Jubiläums hat The Watch (in Zusammenarbeit mit raumlabor berlin) im Erdgeschoss des Turms ein Archiv mit Dokumenten und Materialien künstlerischer Produktion im Grenzwachturm seit 1990 aufgebaut, das im Rahmen der Art Week eröffnet und in Auszügen installativ erschlossen wird. Melanie Jame Wolf und Max Brück, die beide 2020 im Wachturm zum Thema caretaking gearbeitet haben zeigen Ausschnitte und Ergebnisse ihrer Projekte.
 



Wir wünschen Ihnen einen schönen Besuch! Bitte beachten Sie die besonderen Zugangsbedingungen 2020 sowie die Ticketinfos

Termine