Kalender

  • Mi 11.09 , 19:00h
  • Do 12.09
  • Fr 13.09
  • Sa 14.09
  • So 15.09

Iman Issa, Flashlight, C-Print, 2007
Iman Issa, Car Wash, video, duration: 13 min, 2006

Eröffnung
DAADGALERIE

Ausstellung 12 SEP—10 NOV 2019
Eröffnung 11 SEP 2019, 19 Uhr

Eröffnung Iman Issa. Book of Facts

Die künstlerischen Arbeiten von Iman Issa (*1979 in Kairo, EGY, lebt in New York, USA) beschäftigen sich mit den Möglichkeiten der Assoziation und individueller Erfahrung. Mit den Mitteln der Installation, Skulptur, Video, Fotografie und Text untersucht sie insbesondere das Verhältnis von Geschichte, Sprache und Objekt zueinander. In fortlaufenden Studien nutzt Issa eine Vielzahl von Formen, Materialien und Strategien, um einerseits die Dinge wesentlich zu dekonstruieren und andererseits fehlende Subtexte, Vorstellungen und Erzählungen sichtbar werden zu lassen. Die jeweilige Quelle ihrer Untersuchung offenbart die Künstlerin nicht. Doch Beschreibungen und Beschriftungen der originalen Werke sind ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Die skulpturalen Neuinterpretationen von Iman Issa untersuchen den Akt der Wahrnehmung selbst und fragen nach der Bedeutung historischer Artefakte für die Gegenwart. Die Ausstellung Book of Facts in der daadgalerie zeigt neben einer Auswahl skulpturaler Arbeiten aus der Werkserie ›Lexicon‹, die Sound-Installation ›The Revolutionary‹, sowie weitere Video- und Bucharbeiten in den Räumen auf beiden Stockwerken der Galerie.

Iman Issa, geboren 1979 in Kairo (EG), lebt und arbeitet in Berlin. 2017 war Sie als Stipendiatin des Berliner Künstlerprogramms des DAAD zu Gast. In den vergangenen Jahren waren ihre Arbeiten international u.a. an folgenden Orten zu sehen: Hamburger Bahnhof, Berlin, MoMA, New York, Solomon R. Guggenheim Museum, New York, 21er Haus, Wien, MACBA, Barcelona, Perez Art Museum, Miami, 12. Sharjah Biennale, 8. Berlin Biennale, MuHKA, Antwerp, Tensta Konsthall, Spånga, New Museum, New York und KW Institute of Contemporary Art, Berlin.

Termine