Kalender

  • 9 SEP
  • 10 SEP
  • 11 SEP , 12:00h - 20:00h
  • 12 SEP , 12:00h - 20:00h
  • 13 SEP , 12:00h - 20:00h

Foto © New Red Order
Ariella Azoulay, Errata (Details). Foto: Robert Ruiz, Fundació Antoni Tàpies

Ausstellung
HAUS DER KULTUREN DER WELT

Errata

12 SEP—18 OCT 2020
täglich 12—20 Uhr, Di geschlossen
Opening day 11 SEP, 12—20 Uhr

Wenn in den USA antirassistische Protestbewegungen Columbus-Statuen zu Fall bringen und auch in Europa längst überfällige Auseinandersetzungen um das Erbe des Kolonialismusgeführt werden, steht dabei nicht weniger als der Blick auf die gesamte Neuzeit und Moderne auf dem Prüfstand. Errata verbindet eine Reihe von zeitgenössischen Positionen, die sich mit den Bruchlinien von Gegenwart und Vergangenheit befassen. Der Titel Errata ist einer archivarischen Intervention der Theoretikerin und Filmemacherin Ariella Azoulay entliehen, die die Gewalt durch imperiale Grenzziehungen und das Verhältnis von den Wissensordnungen euro-amerikanischer Museen zur Imperialismus- und Migrationsgeschichte thematisiert. Die Filmarbeit ›Never Settle‹ von New Red Order präsentiert sich als Rekrutierungskampagne für eine Geheimgesellschaft, die Bemühungen um weiße Solidarität sowie das Begehren nach indigener Spiritualität aufs Korn nimmt. Ein audiovisueller Essay u. a. mit Ryan Smith, Erhard Schüttpelz und Anselm Franke befasst sich mit rituellen Widerstands- und Regenerationstechniken jenes ›unzerstörbaren Heidentums‹, das Aby Warburg basierend auf seiner Reise in die USA 1895/96 zum Maßstab nicht zuletzt auch der europäischen Kulturentwicklung und Moderne zu machen bestrebt war. Zwei ›Denkmäler‹, im Spiegelteich des HKW installiert, greifen die kolonialen Ursprünge der Moderne auf: Andreas Siekmanns Nach Dürer (2019), eine zeitgenössische Interpretation von Albrecht Dürers nicht verwirklichtem Denkmal für die besiegten Bauern von 1525 und eine Fotoarbeit von Kiluanji Kia Henda, die die leeren Sockel von Kolonialdenkmälern in Luanda als Bühne für alternative Geschichtsentwürfe nutzen.
 



Wir wünschen Ihnen einen schönen Besuch! Bitte beachten Sie die besonderen Zugangsbedingungen 2020 sowie die Ticketinfos

Termine