BRÜCKE-MUSEUM

Das Brücke-Museum sammelt und erforscht die Werke der expressionistischen Künstlervereinigung ›Brücke‹. Es ist weltweit das einzige Museum mit diesem Schwerpunkt. Das Museum zeigt wechselnde thematische Ausstellungen, in denen eine multiperspektivische Sicht auf die Sammlung unter Einbezug bisher vernachlässigter Narrationen im Vordergrund steht. In diesem Sinne werden auch zeitgenössische künstlerische Positionen präsentiert. Die Gründung des Brücke-Museums geht auf die Initiative von Karl Schmidt-Rottluff zurück. Im Jahr 1967 wurde das Museumsgebäude am Rande des Grunewalds nach Entwürfen des Berliner Architekten Werner Düttmann fertiggestellt und eröffnet. Durch das Zusammenspiel von Natur, Kunst und Architektur wird das Brücke-Museum zu einem besonderen Ort der Kunsterfahrung.

Bussardsteig 9
14195 Berlin

bruecke-museum.de

ÖFFNUNGSZEITEN
Mi—Mo 11—17 Uhr
Eröffnungswochenende Berlin Art Week 
12 SEP, 11—19 Uhr 
13 SEP, 11—18 Uhr 

EINTRITT
6€ , ermäßigt  4€

ANFAHRT
Bus X10, Bus 115 

BARRIEREFREI
Parkplätze stehen vor dem Brücke-Museum zur Verfügung. Der Eingang zum Museum ist ebenerdig, die Ausstellungsfläche kann über wenige Stufen oder eine Rampe erreicht werden. Es handelt sich um ein denkmalgeschütztes Gebäude, daher sind die Toiletten nicht rollstuhlgerecht ausgebaut. Sie finden aber im Nachbargebäude, dem Kunsthaus Dahlem, barrierefreie Toiletten.

Entrance to the Brücke-Museum © Brücke-Museum

Termine