KINDL—ZENTRUM FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST

Das Kindl—Zentrum für zeitgenössische Kunst in Berlin ist ein außergewöhnlicher Ausstellungsort. Seit 2016 werden in dem Gebäudekomplex der ehemaligen Kindl-Brauerei in Neukölln wichtige Positionen internationaler Gegenwartskunst gezeigt. Das Ausstellungsprogramm unter der künstlerischen Leitung von Kathrin Becker umfasst mehrere große Ausstellungen pro Jahr. Neben dem dreigeschossigen Maschinenhaus, in dem parallel monografische und thematische Ausstellungen präsentiert werden, bietet die 20 Meter hohe Halle des Kesselhauses eine spektakuläre Ausstellungssituation. Einmal pro Jahr wird eine Künstlerin oder ein Künstler eingeladen, eine spezifische Arbeit für diesen Raum zu realisieren, die hier für die Dauer von rund neun Monaten zu sehen ist. Veranstaltungen wie Künstlergespräche, Diskussionen und Konzerte ergänzen das Programm des Kindl.

Am Sudhaus 3
12053 Berlin

kindl-berlin.de

ÖFFNUNGSZEITEN
13 SEP, 12—18 Uhr

ANFAHRT
U Boddinstraße, U Rathaus Neukölln, Bus 104, Bus 166

EINTRITTSPREISE
5 €, ermäßigt 3 €
Freier Eintritt am ersten Sonntag im Monat und bis 18 Jahre

BARRIEREFREI
ja

KINDL—Zentrum für zeitgenössische Kunst, Foto: Marco FunkeKINDL—Zentrum für zeitgenössische Kunst, Kesselhaus, Foto: Jens Ziehe, Berlin, 2015

Termine