TRUST

Trust hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Forschungs- und Entwicklungslabor für Künstler*innen, Designer*innen und Kulturschaffende aufzubauen, welches sich neuen, progressiven Technologien und deren kritischen Diskurs widmet. Unser langfristiges Ziel ist es, den Schaffenden eine experimentelle Plattform für neue Formen kreativer Praxis zu bieten, innerhalb dessen der Austausch kollektiver Interessen zu Theorien und Philosophien, die unsere Zeit prägen, gefördert und forciert wird. Wir möchten das Entstehen interdisziplinärer Netzwerke fördern, sowie die Ergebnisse dieser Arbeit der Öffentlichkeit mittels Events, Installationen und einem Onlinearchiv zugänglich machen. Zu diesem Zweck entwickelt Trust seit Anfang 2017 ein kostenloses, öffentliches und ständig wechselndes Programm, das u.a. partizipative Workshops, Filmvorführungen, ein Residenzprogramm, Lesegruppen, Arbeitsgruppen, performative Live-Streaming-Vorträge, die Förderung neuer künstlerischer Arbeiten sowie das Erstellen von Online-Ressourcen umfasst.

Das Motto von Trust lautet Utopian Conspiracy: Utopisch, weil wir an einer Kunst interessiert sind, die alternative Narrativen und technologische Konzepte entwickelt, um Möglichkeitsräume für Gesellschaftsvisionen jenseits von Entfremdung, Schuldenwirtschaft, Industriekapitalismus, Prekarität und Klimakatastrophen zu schaffen. Verschwörung, weil Trust im Kern mit anderen zusammenarbeitet, um Strategien gegen den Status quo zu entwerfen und aktiv umzusetzen:  durch das Schaffen von solidarischen Bindegliedern zwischen Menschen und nichtmenschlichen Entitäten, Organismen und Algorithmen, bei einer gleichzeitigen Überwindung disziplinären Abgrenzungen.

Kluckstraße 25
10785 Berlin

trust.support

ÖFFNUNGSZEITEN
Sonderöffnungszeiten Berlin Art Week
9—13 SEP, 12—18 Uhr

ANFAHRT
U Kurfürstenstraße

BARRIEREFREI
Eingeschränkt—eine kleine Stufe, um in den Raum zu kommen

Photo credit: Maidje Meergans

Termine