Mariannenplatz
10997 Berlin

berlinerfestspiele.de/immersion

OPENING HOURS
daily 2—9pm,

ADMISSION
free admission

DIRECTIONS
S-Bahn S41, S42, S8, S85 Prenzlauer Allee
Tram M2 Fröbelstraße; Tram M10 Prenzlauer Allee/Danziger Straße
Bus 156 S Prenzlauer Allee (stops at Grellstraße)

BARRIER-FREE
yes

 

© Berliner Festspiele/Immersion, Mathias Völzke

BERLINER FESTSPIELE/IMMERSION

Nahezu jede größere Stadt besitzt ein Planetarium, doch kaum eine nutzt dessen Räume als Erfahrungsort zeitgenössischer Kunst. Die Programmreihe ›The New Infinity‹ erprobt Planetarien als Galerien der Zukunft. Im Post—Internet—Zeitalter verbinden sie digital generierte Bilder und Raumton-Konzepte mit einem fast naturhaften Erlebnis des Virtuellen. Seit 2017 produzieren die Berliner Festspiele Auftragsarbeiten zeitgenössischer Künstler*innen und zeigen diese in Planetarien sowie auf Fulldome—Festivals weltweit. In den vergangenen beiden Jahren haben allein in Berlin etwa 40.000 Besucher*innen diese Filme in unserem Mobile Dome gesehen, gefolgt von Gastspielen in Los Angeles, Buenos Aires oder Barcelona. Nach den Aufführungen auf dem Mariannenplatz in Kreuzberg zeigt ›The New Infinity‹ sein Programm in diesem Jahr im Zeiss-Großplanetarium. Erstmals präsentieren wir in Zusammenarbeit mit der Stiftung Planetarium Berlin eine neue Programmlinie, die klassische Avantgardefilme der ›Visual Music‹ für den Kuppelraum adaptiert und dem zeitgenössischen Repertoire visionäre Werke aus der Kunstgeschichte zur Seite stellt.

Back